Der Geisterhafte Wasen Besuch 2011

Der Geisterhafte Wasen Besuch 2011

Der Geisterhafte Wasen Besuch am 09.10.2011

Wir trafen uns am Sonntag früh um 11 Uhr am Bahnhof in Rottenburg. 15 Leute und unsere 2 mini Geister machten sich um 11.15 Uhr auf den Weg nach Stuttgart auf die Wasen.

Ich freute mich wie ein kleines Kind und war zum Leide meines Liebsten(Bubi) schon seit 9 Uhr zur Abreise bereit. Im Zug war ich so aufgedreht, dass man mir unterstellte ich hätte anstatt Kaffee Schnäpse gefrühstückt. War na klar nicht so. Hoffnungslos waren meine versuche die Meute aufzumuntern. Anscheinend war es noch zu früh für die Langschläfer um kurz vor 12.

Doch das Aufmuntern übernahm das Zug Klo auf das ich dringlich musste, aber meine liebe Kristina hinderte die Tür am schließen. Erst nach der Drohung meine Hose auch so runterzulassen schloss sie die Türe. Ich kann euch gar nicht beschreiben wie dieses Klo gestunken hat, selbst denen draußen wurde schlecht. Ein Gutes hatte es: Es waren alle wach!

Um kurz nach 12 waren wir dann vor der Wasen. Aber ehe es los ging kam erst das große Pinkeln.

Die erste Zeit wollte keiner was fahren außer des 2 Minis Samuel und Melissa. Sie kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus schnappten Bubis Hände und fuhren eine Runde Karussell nach dem anderen. Der erste Halt für die Geister war na klar die Geisterbahn. Eigentlich wollte Martin der alte Bruddelsack mit Samuel fahren. Leider lief was schief und er musste mit mir vorlieb nehmen. Er freute sich riesig (Grins). "Aber Martin neben mir war s doch nett gell!!" Die Bahn war der Reinfall. Die ungruseligste Geistgerbahn die ich je gesehen habe. Da solltet Ihr mal die Geister beim Zelten nach dem Aufstehen sehen, das ist gruselig.

Nächster Halt war ein Kamelrennen. Leider verzockten wir alle und ein Kind hat gewonnen. Leute ein KIND hat 5 Erwachsene abgezockt. Danach Opferte sich Bubi zum Boxauto fahren mit den Minis und Gaby, Jasmin und Steffi fanden Ihre Beschäftigung Im Lose kaufen. Sie mussten Pfennige und Marken sammeln." Mädels die Mark gibt's nicht mehr, hätte ich euch gleich sagen können das Ihr da lange suchen könnt." Vor allem Mords Gewinne haben die 3 gemacht "Im Laden hättet Ihr es um ein Drittel vom Losgeld gehabt" Aber das ist ja der Reiz an der Sache.

Das erste verrückte was gefahren wurde war so eine Art Krake die sich im Kreis dreht und dann noch um die eigene Achse und wer fuhr Sie unsere Verrückten Krissi, Steffi und Sascha. Als die Irren fertig waren gab's für die Kinder Pratenschiffschaukeln unter der Aufsicht von Bubi. Etwas weiter war ein Kettenkarussel das weiß ich wie weit hoch ging um seine Runden zu drehen. In das trauten Sich Gaby, Silke, Krissi und Kevin die leidlich lernen mussten dass es dort oben kalt war. Genau gegenüber war so eine Art Hammer das fürchterlich hoch ging und natürlich auch wieder runter sich im Kreis drehte und man kurzzeitig auch mal auf dem Kopf stand. Da wurde selbst Benni wach und fuhr das Ding mit Gerd, Steffi und Kevin. Ihr hättet die Irren Frisuren von denen beim aussteigen sehen sollen zu komisch. Nächster Halt war die Wildwasserbahn. Das war was für Silke, Martin, Samuel, Bubi und mich. Ich kann es Euch sagen so ne Wildwasserbahn bin ich noch nie gefahren. Die ging den ersten Buckel Rückwärts runter, dann wurden wir gedreht und es ging steil hoch und hoch. Mir war klar wir mussten da auch wieder runter. Ich musste so schreien dass mir der Hals weh tat und Silke nur noch lachte und bestimmt nen Tinitus hatte. Dann kam's schlimmste. Als Erinnerung gab es das Bild des Jahres. Samuel mit aufgeblasenen Backen, Bubi hatte die Augen zu, Martin zeigte seine Zähne, Silke lacht sich nen Ast und ich hatte den Mund so weit auf das man in den Bauch sah. Schrecklich sag Ich Euch.

Danach wurde wieder ne Runde gelost. Es war kurz vor 17 Uhr. Martin und ein paar andere bekamen Durst und Hunger. Also liefen wir ins Zelt in dem wir Tische reserviert hatten. ImZelt war die Hölle los. Wir aßen und tranken und nach kürzester Zeit fanden sich unsere Frauen auf den Bänken und machten Party." Männer nur die Frauen waren das. Ihr habt an eurem mass genuckelt. Pfeifen Ihr" Ja was soll ich da sagen das ist halt wieder Frauenpower die Stimmung brachte.

Um 19 Uhr machten wir uns müde auf den Weg nach Hause.

Auch dieser Tag war mal wieder der Beweis, dass man mit den richtigen Leuten um sich einen riesen Spaß haben kann.

Wollt Ihr das nächste Mal auch mit? Dann meldet Euch bei uns.

Liebe Grüße Eure Natascha


Drucken   E-Mail